Sei du selbst, sich mit anderen vergleichen ist ungesund!

Hallo happy heart!

In den letzten Tagen habe ich viel gehört oder gesehen zum Thema "Vergleiche ziehen mit anderen Personen". Gerade in unserer Gesellschaft ist dies, denke ich, ein großes Kapitel im Leben vieler Menschen. Leider ist uns dabei nicht bewusst, dass wir so unser Glück "blockieren", wie soll man denn auch glücklich sein, wenn man ständig nur daran denkt was man nicht hat oder was jemand anderes eventuell besser macht?

"Die hat echt das selbe Shirt wie ich... und OMG sogar die gleiche Brille. Hat die keinen eigenen Stil?" ;)

Ich habe mich früher ständig mit anderen verglichen, ich würde sogar so weit gehen, dass ich den anderen mehr Wert zusprach als mir selbst. Erst als ich beschlossen habe, so nicht mehr leben zu wollen, hat es sich Schritt für Schritt verbessert. Das Ziel ist zwar noch nicht ganz da, aber ich würde sagen, ich kann es schon sehen. (Wie beim Frauenlauf, wenn man schon etwas sieht, das wie das Ziel aussieht und dann steht dort noch 500m -.-) ;).

Du fragst dich jetzt bestimmt, was habe ich geändert? Erst einmal habe ich viel zu dem Thema gelesen und mit Freundinnen oder Freunden, zu welchen ich ein wirklich großes Vertrauen hatte, gesprochen. Es war sehr aufschlussreich für mich, wie sie mich eigentlich wahrnahmen. Früher war ich ein sehr zurückhaltender und schüchtener Mensch, dabei habe ich auf die anderen eher eingebildet gewirkt weil ich so wenig mit ihnen gesprochen habe. Es ist also nicht immer alles so wie man selbst denkt. - Ich denke es ist ganz wichtig, sich bewusst zu werden, dass das was andere über uns denken oft gar nicht das ist, was wir denken das sie denken. ?!?! Ich hoffe du verstehst was ich meine. :)

Also habe ich versucht anderen Menschen offen zu begegnen und einfach einmal davon auszugehen, dass sie mich vielleicht ganz okay finden. Das braucht Übung kann ich dir sagen, aber irgendwann denkt man darüber gar nicht mehr nach, das verspreche ich dir. Wie bei allen Veränderungen ist es wichtig, geduldig mit sich selbst zu sein. Begleite dich gedanklich wie eine beste Freundin, die würde dich auch in jeder Situation ermutigen und dir gut zusprechen.

Der zweite Punkt, der auch ziemlich wichtig ist, fang an das zu sehen was du hast. Okay, die eine hat vielleicht das neueste Handy, aber vielleicht hast du eine tolle Tasche? Viele Menschen finden Dinge an einem toll, würden dies aber nie zugeben aus Angst, dass man dann denken könnte sie wären nicht so super. Aber glaubt mir, wahre Freundschaften beruhen nicht auf materiellen Gegenständen. Als ich begonnen habe, einen Blick für die Dinge zu entwickeln die ich eigentlich besitze, hat sich mein Leben komplett gedreht. Ich habe begonnen alles mit Stolz zu tragen, immerhin waren auch viele tolle Sachen dabei.

Der Mensch ist wichtig und nicht was er besitzt! Erinnere dich täglich an deine guten Eigenschaften und freue dich, wenn du dir etwas kaufen kannst, das du dir schon länger wünscht oder krame einmal wieder etwas älteres heraus und sei froh darüber, dass du es hast.

Mir lag dieser Beitrag sehr am Herzen, weil ich es mittlerweile wirklich leid bin, mich mit anderen zu vergleichen. Ich bin so wie ich bin und darüber bin ich wirklich dankbar. Ich freue mich über jeden Menschen den ich kennenlernen darf, der weiß worauf es ankommt und der einfach seine guten Seiten nach Außen trägt.

Sei du selbst! Ich bin mir sicher, dass du ein toller Mensch bist. :)


Ich wünsche dir einen schönen Samstag!
Julia

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Minimalismus im Schminktäschchen 💄

Low Carb Gemüsebolognese mit Karotten-Zoodles